Produkt hinzugefügt

Allgemeine Verkaufsbedingungen

BEAUTYCOM SAS, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 14.585,50 Euro, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister Paris unter der Nummer 532 832 201, mit Sitz in 10 rue du Faubourg Montmartre – 75009 Paris, innergemeinschaftliche Umsatzsteuernummer FR53532832201 (im Folgenden „Birchbox“) betreibt eine Website, die unter https://birchbox.fr/ erreichbar ist (im Folgenden „Website“)

Telefon: 0033 (0) 9 75 18 77 88

E-Mail-Adresse: hello@birchbox.fr

Postanschrift: Birchbox – BEAUTYCOM, 10 rue du Faubourg Montmartre, 75009 Paris

Artikel 1 – Begriffsbestimmungen

Abonnement: bezeichnet die Pauschalgebühr, gegen die Birchbox dem Kunden jeden Monat innerhalb eines von ihm gewählten Zeitraums eine Box mit kosmetischen Produkten und Accessoires zusendet.

Kunde: bezeichnet jeden Benutzer, der ein Produkt, eine Box oder ein Abonnement über die Website erworben hat.

Persönliches Konto: bezeichnet das Konto, das jedem Kunden zur Verfügung steht, und über das er Bestellungen aufgeben und Dienste beziehen kann. Hierzu gehören auch die persönlichen Daten, die Birchbox benötigt, um die hier in Rede stehenden Produkte und Dienste zu liefern beziehungsweise zu leisten.

Bestellung: bezeichnet den Prozess, bei dem der Kunde auswählt, welche Dienste er abonnieren oder welche Produkte er kaufen möchte.

Vertrag: bezeichnet die vorliegenden AVB, die Datenschutzrichtlinie und eventuelle Besondere Bedingungen, die für bestimmte Werbeaktionen gelten. Der Kunde verzichtet daher auf das Recht, sich auf irgendwelche Dokumente zu berufen, die dem Vertrag widersprechen und daher Birchbox nicht entgegengehalten werden können.

Box: bezieht sich auf die dem Kunden gelieferte Box, die kosmetische Produkte und Accessoires (in Miniatur- oder Großformat) enthält, die Birchbox auf der Website und/oder im Rahmen eines Abonnements einzeln vertreibt.

Personenbezogene Daten: bezeichnet alle Informationen, die sich direkt oder indirekt auf eine bestimmte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Anbieter: bezeichnet die Hersteller der Produkte, die in den Boxen enthalten sind und/oder auf der Website zum Kauf angeboten werden.

Parteien: bezeichnet sowohl Birchbox als auch die Benutzer der Website.

Produkte: bezeichnet die kosmetischen Produkte und Accessoires, die in den Boxen (im Groß- oder Miniaturformat) enthalten sind oder auf der Website zum Kauf angeboten werden.

Dienste: bezeichnet den Online-Verkauf von Produkten und Boxen über die Website, aber auch auf den Vertrieb von Produkten über Abonnements des Kunden.

Benutzer: bezeichnet jede natürliche oder juristische Person, die auf die Website zugreift, unabhängig davon, ob sie Kunde ist oder nicht.

Artikel 2 – Zweck der AVB und geltende Fassung

2.1. Zweck dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend „AVB“) ist, (i) die Bedingungen festzulegen, unter denen die Benutzer auf die Website und die Dienste zugreifen und Bestellungen aufgeben können, und (ii) die Beziehung zwischen Birchbox und den Benutzern zu verwalten.

2.2. Sie gelten zwischen Birchbox und jedem Benutzer der Website. Jeder Benutzer der Website verpflichtet sich, diese AVB uneingeschränkt und vorbehaltlos einzuhalten, und dies unabhängig davon, ob er die Website nur besucht oder eine Bestellung aufgibt. Die AVB werden den Benutzern vor jeder Bestellung auf der Website zur Annahme vorgelegt.

In jedem Fall bedeutet eine Fortsetzung der Nutzung der Website nach der Benachrichtigung über die Änderung der AVB, dass der Benutzer die Änderungen der AVB akzeptiert.

2.3. Birchbox hat das Recht, diese AVB jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern, insbesondere um Änderungen der Rechtsvorschriften oder der Rechtsprechung und/oder technischen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Damit er über diese eventuellen Änderungen auf dem Laufenden bleibt, empfiehlt Birchbox dem Kunden und generell jedem Benutzer, die AVB, die Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten und die rechtlichen Hinweise der Website regelmäßig zu lesen. Für die Bestellung gelten die Allgemeinen Verkaufsbedingungen in der Fassung, die der Kunde zum Zeitpunkt der Bestellung akzeptiert hat. Darüber hinaus muss die Ablehnung der neuen Allgemeinen Verkaufsbedingungen zwingend ausdrücklich erfolgen. Hat der Kunde vor der Wirksamkeit der neuen Bestimmungen keine ausdrückliche entsprechende Willenserklärung abgegeben, so wird davon ausgegangen, dass er die Änderungen akzeptiert hat.

2.4. Der Benutzer erklärt, dass Birchbox ihm vor seiner Bestellung alle für die Bestellung erforderlichen Informationen über die Dienste und deren Inhalt zur Verfügung gestellt hat. Er erklärt, die alleinige Verantwortung für die Auswahl der Dienste und des Abonnements sowie für deren Eignung für seine Bedürfnisse zu tragen.

2.5. Der Benutzer muss eine ordnungsgemäß vertretene juristische Person oder eine volljährige natürliche Person sein, die die erforderliche Geschäftsfähigkeit besitzt, um die von Birchbox angebotenen Dienste zu abonnieren. Ist dies nicht der Fall, so muss er über die Genehmigung seines gesetzlichen Vertreters verfügen, um die Dienste zu abonnieren, was er hiermit ausdrücklich anerkennt und akzeptiert.

Artikel 3 – Persönliches Konto und Bestellung

3.1. Erstellung eines persönlichen Kontos

Um auf die Dienste zuzugreifen, muss der Kunde sein persönliches Konto erstellen, indem er seinen Namen, Vornamen, seine E-Mail-Adresse und Telefonnummer, sein Geburtsdatum und seine Adresse angibt.

Nach Eingang dieser Informationen erstellt Birchbox das persönliche Konto des Kunden und sendet dem Kunden eine Bestätigung per E-Mail zu.

Birchbox verarbeitet die oben genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit dem Artikel „Personenbezogene Daten“ dieser AVB und der Datenschutzrichtlinie.

Der Benutzer verpflichtet sich, genaue, vollständige, zulässige und wahrhaftige Angaben zu machen.

Er verpflichtet sich, seine Daten im Falle von Änderungen unverzüglich zu aktualisieren, um insbesondere die Leistung der bestellten Dienste zu ermöglichen.

Andernfalls kann Birchbox nicht haftbar gemacht werden, da der Benutzer allein für die Daten verantwortlich ist, die er bei der Erstellung seines persönlichen Kontos angibt.

3.2. Bestellaufgabe

Um eine Bestellung aufzugeben, erstellt der Kunde sein persönliches Konto und abonniert die Dienste seiner Wahl.

Die Beschreibung der Dienste steht dem Kunden auf der Website zur Verfügung, was der Kunde akzeptiert und anerkennt.

Sobald die Bestellung abgeschlossen ist, bestätigt Birchbox die Bearbeitung der Bestellung, indem es eine E-Mail an die bei der Einrichtung des persönlichen Kundenkontos angegebene Adresse sendet. Sobald dieser Schritt bestätigt ist, kann der Kunde seine Bestellung nicht mehr stornieren. Der Verkauf ist endgültig (vorbehaltlich der Ausübung des Widerrufsrechts seitens des Kunden unter den in Artikel 9 dieser Verkaufsbedingungen festgelegten Bedingungen).

Birchbox sendet dem Kunden an die bei Erstellung seines persönlichen Kontos angegebene Adresse eine Rechnung per E-Mail. Der Kunde kann seine Rechnung speichern oder ausdrucken.

Artikel 4 – Beschreibung der auf der Website verfügbaren Dienste

4.1. Box-Abonnement

4.1.1. Dieser Dienst sieht die monatliche Versendung einer Box mit von Birchbox ausgewählten Produkten an die Kunden vor, um ihnen neue Marken und Produkte aus den Bereichen Kosmetik und Accessoires vorzustellen.

Das Abonnement umfasst die Zusendung einer Box pro Kalendermonat mit Ausnahme der in Artikel 4.1.6. genannten Fälle.

4.1.2. Zum Zeitpunkt der Bestellung kann der Kunde ein „Schönheitsprofil“ ausfüllen, damit Birchbox den Inhalt der Boxen auf seine persönlichen Interessen und Bedürfnisse ausrichten kann. Der Kunde anerkennt und akzeptiert ausdrücklich, dass Birchbox die zur Verfügung gestellten Informationen nicht überprüft. Der Kunde trägt somit alle Konsequenzen etwaiger Ungenauigkeit seiner Angaben, während Birchbox dafür in keiner Weise haftet.

4.1.3. Der Kunde kann aus 3 (drei) Abonnementformen wählen:

Befristetes Abonnement;

Unbefristetes Monatsabonnement;

Abonnement über eine Geschenkkarte.

Beim Abschluss eines Abonnements obliegt es dem Kunden, sich zu vergewissern, dass das Abonnement seinen Bedürfnissen und Entscheidungen entspricht.

Das Abonnement kann im Rahmen von Werbeaktionen abgeschlossen werden, die Birchbox von Zeit zu Zeit veranstaltet. Die Bedingungen für diese Aktionen werden unten beschrieben.

4.1.4. Befristetes Abonnement

Birchbox bietet dem Kunden zwei Abonnementkategorien mit Laufzeitbefristung an.

  1. Das Jahresabonnement: Im Rahmen eines Jahresabonnements verpflichtet sich der Kunde für einen Zeitraum von zunächst 12 (zwölf) aufeinanderfolgenden Monaten. Sofern der Kunde das Abonnement nicht spätestens einen [1] Monat vor Ablauf kündigt, verlängert es sich monatlich zu den in Artikel 4.1.5. genannten Bedingungen immer wieder automatisch und stillschweigend für auf unbestimmte Zeit. Der Kunde erhält frühestens drei (3) Monate und spätestens einen (1) Monat vor Ablauf seines laufenden Jahresabonnements eine oder mehrere E-Mails von Birchbox, die ihn an das Ablaufdatum des Jahresabonnements, sein Recht, die stillschweigende Verlängerung nicht anzunehmen, die Frist hierfür und die zu diesem Zweck einzuhaltenden Bestimmungen erinnern. Mit anderen Worten: Sofern der Kunde einer stillschweigenden Verlängerung nicht ausdrücklich widerspricht, verpflichtet er sich durch stillschweigende Vereinbarung auf unbestimmte Zeit immer wieder für einen Zeitraum von je einem (1) weiteren Monat, wobei der Kunde das Abonnement unter den in Artikel 4.2.2 (ii) unten festgelegten Bedingungen kündigen kann.

 

  1. Das befristete Monatsabonnement, das mit einer Prämie gegen Zahlung verbunden ist: Der Kunde verpflichtet sich für eine feste Laufzeit, die am Ende des letzten Monats des gewählten oder auf der Website angegebenen Zeitraums abläuft. Eine Prämie gegen Zahlung (wobei die Prämie ein Kosmetikprodukt oder Accessoire ist, das Birchbox nach eigenem freiem Ermessen auswählt) wird mit der ersten Box verschickt. Sofern der Kunde das Abonnement nicht spätestens einen [1] Monat vor Ablauf kündigt, verlängert es sich monatlich zu den in Artikel 4.1.5. genannten Bedingungen immer wieder automatisch und stillschweigend für auf unbestimmte Zeit. Der Kunde erhält frühestens drei (3) Monate und spätestens einen (1) Monat vor Ablauf seines laufenden Monatsabonnements eine (oder mehrere) E-Mail(s) von Birchbox, die ihn an das Ablaufdatum des Monatsabonnements, sein Recht, die stillschweigende Verlängerung nicht anzunehmen, die Frist hierfür und die zu diesem Zweck einzuhaltenden Bestimmungen erinnert. Mit anderen Worten: Sofern der Kunde einer stillschweigenden Verlängerung nicht ausdrücklich widerspricht, verpflichtet er sich durch stillschweigende Vereinbarung auf unbestimmte Zeit immer wieder für einen Zeitraum von je einem (1) weiteren Monat, wobei der Kunde das Abonnement unter den in Artikel 4.2.2 (ii) unten festgelegten Bedingungen kündigen kann.

 

Ungeachtet des Vorstehenden wird für den Fall, dass das befristete Abonnement im Rahmen einer Werbeaktion abgeschlossen wurde, und unabhängig davon, ob es sich um ein Jahres- oder Monatsabonnement handelt, vereinbart, dass die Zahlung in einer einzigen Rate und für die gesamte Dauer der Verpflichtung zu den auf der Website angegebenen Bedingungen erfolgt. In diesem Fall endet das Abonnement automatisch nach Erhalt der letzten Box des vereinbarten Zeitraums.

4.1.5. Unbefristetes Monatsabonnement

Der Kunde kann auch ein unbefristetes Monatsabonnement abschließen. In diesem Rahmen erhält er eine Box pro Monat, bis er das Abonnement beendet.

Dabei verlängert sich das Abonnement automatisch jeden Monat um einen (1) weiteren Monat, sofern es nicht vom Kunden unter den in Artikel 4.2.2. (ii) unten genannten Bedingungen gekündigt wird. 

Die Bezahlung des Abonnement erfolgt monatlich durch Abbuchung von dem bei Bestellung angegebenen Konto des Kunden.

4.1.6. Doppelbox-Sonderaktionen im Rahmen des Abonnements

Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass Birchbox ihm im Rahmen von Sonderaktionen für einen Zeitraum von zwei Monaten statt zweier separater Boxen auch lediglich eine zwei Boxen entsprechende Doppelbox (nachfolgend „Doppelbox“ genannt) zusenden darf. In diesem Fall wird vom Bankkonto des Kunden ein Betrag abgebucht, der dem Preis zweier (2) Boxen entspricht, was der Kunde ausdrücklich anerkennt und akzeptiert. Diese Abbuchung erfolgt zu den gleichen Bedingungen und Modalitäten, die in diesem Bedingungswerk für die Zahlung der anderen Boxen vorgesehen sind.

Birchbox verpflichtet sich, den Kunden über künftige spezielle Doppelboxaktionen und deren Modalitäten im Voraus so rechtzeitig zu informieren, dass dieser sein Abonnement, gegebenenfalls in Anwendung der Bestimmungen von Artikel 4.2 dieser AVB unterbrechen oder kündigen kann.

Der Kunde, der während einer speziellen Doppelboxaktion ein Monatsabonnement oder ein befristetes Abonnement abschließt, profitiert durch die Annahme dieser AVB von der speziellen Doppelboxaktion unter den oben beschriebenen Bedingungen.

Falls der Kunde dies nicht in Anspruch nehmen möchte, kann er sein Abonnement in Anwendung von Artikel 4.2.2 dieser AVB per E-Mail an Birchbox unter hello@birchbox.fr kündigen.

4.1.7. Kauf eines Abonnements über eine Geschenkkarte

Der Kunde kann ein befristetes Abonnement mittels einer Geschenkkarte abschließen, um es der Person seiner Wahl zu schenken.

Er wählt dann die Art der Zustellung der Geschenkkarte (per E-Mail oder per Post) und gibt die Angaben über den Empfänger der Karte ein (E-Mail-Adresse, Vorname, insbesondere Nachname), bevor er seine Bestellung bestätigt. Der Kunde, der eine Geschenkkarte kauft, erkennt an, dass er die gesamte Bestellung auf einmal bezahlen muss.

Es obliegt dem Nutznießer der Geschenkkarte, diese zu aktivieren, indem er sich auf der Website einloggt und ein persönliches Konto unter den hier genannten Bedingungen erstellt.

4.1.8. Der Kauf von Geschenkkarten für Einkäufe auf der Website oder in der Filiale

Mit Geschenkkarten können Sie Einkäufe auf der Website oder in der Filiale tätigen. Sie gelten für alle auf der Website und im Geschäft verfügbaren Artikel, mit Ausnahme des Kaufs von:

Abonnements und Box-Abonnementkarten (befristet oder unbefristet),

Geschenkkarte(n),

Boxen in limitierter Auflage.

Die Preise der auf der Website zum Verkauf angebotenen Geschenkkarten werden von Birchbox unter Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften frei festgelegt. Die Geschenkkarten werden im elektronischen PDF-Format an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesandt. Ab Erhalt der Geschenkkarten geht das Eigentum bei Ausgabe der Geschenkkarte von Birchbox auf den Kunden über. Der Kunde ist für die Übermittlung der Geschenkkarte an den Nutznießer seiner Wahl allein verantwortlich. Birchbox kann in diesem Zusammenhang auf keinen Fall haftbar gemacht werden. Es wird davon ausgegangen, dass der Nutznießer der Geschenkkarte die auf dem immateriellen Medium angegebenen Nutzungsbedingungen für das Produkt akzeptiert.

Geschenkkarten können ab dem Kaufdatum der Geschenkkarte für einen Zeitraum von 12 (zwölf) Monaten auf der Website Birchbox.co.uk verwendet werden und sind so lange gültig. Nach diesem Zeitraum werden abgelaufene Geschenkkarten geschlossen, und das Guthaben verfällt.

Die Geschenkkarten können nicht mit den auf der Website verfügbaren Werbeangeboten oder mit Vorteilen aus Neukundenwerbung kombiniert werden.

Die Geschenkkarten sind nicht personengebunden. Sie enthalten einen eindeutigen Code, der vom Nutznießer auf der Website zum Zeitpunkt der Zahlung der Artikel im Abschnitt „Werbecode“ zu verwenden ist. Um eine Geschenkkarte in der Filiale verwenden zu können, muss der Nutznießer den auf der Geschenkkarte angegebenen Code an der Kasse vorlegen, damit die auf der Geschenkkarte verfügbaren Beträge abgebucht werden können.

Die Versandkosten der vom Empfänger bestellten Artikel werden ihm unter den auf der Website und in den AVB genannten Bedingungen in Rechnung gestellt.

Wenn der Empfänger nach einer auf der Website mit einer Geschenkkarte bezahlten Bestellung die Artikel gemäß den AVB an Birchbox zurückgibt oder zurückschickt, wird dem persönlichen Konto des Nutznießers ein Betrag gutgeschrieben, der dem Wert der zurückgegebenen Artikel entspricht. Der Nutznießer kann einen neuen Online-Kauf tätigen.

Die Geschenkkarten müssen auf einmal bis zur Höhe ihres Betrags verwendet werden. Sie sind nicht wiederaufladbar. Wenn der Nutznießer eine Geschenkkarte für einen Betrag unter dem Nennwert der Geschenkkarte verwendet, verfällt der Restbetrag. Der Nutznießer kann ihn nicht mehr verwenden.

Falls die Geschenkkarte nicht ausreicht, um den vollen Preis des/der gewünschten Artikel(s) auf der Website oder in der Filiale zu bezahlen, kann der Nutznießer den Restbetrag mit einem anderen Zahlungsmittel begleichen.

Die Verwendung von Geschenkkarten als Zahlungsmittel auf der Website und in der Filiale erfordert die Verwendung eines Codes, der auf der entsprechenden Geschenkkarte aufgedruckt ist. Der Kunde und der Nutznießer sind für die Vertraulichkeit und Sicherheit des Codes allein verantwortlich, sobald Birchbox die Geschenkkarte dem Kunden übergeben hat.

Geschenkkarten sind nicht umtauschbar und bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung nicht erstattungsfähig.

Birchbox kann für den Verlust der Geschenkkarte bzw. des Codes und/oder die betrügerische Verwendung des Codes und der Geschenkkarte durch Dritte nicht haftbar gemacht werden. Bei Verlust des Codes kann der Kunde jedoch Birchbox unter der folgenden E-Mail-Adresse hello@birchbox.fr oder telefonisch kontaktieren, um eine Kopie der Geschenkkarte anzufordern, die ihm per E-Mail übermittelt wird.

In jedem Fall liegt die Verwendung der Produkte, vorbehaltlich der Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in der alleinigen Verantwortung des Nutznießers.

Unter keinen Umständen können Geschenkkarten oder ihr Restguthaben gegen Bargeld eingetauscht werden. Geschenkkarten können weder auf eine Karte noch auf ein Bankkonto oder eine andere Geschenkkarte gutgeschrieben werden, noch können sie rabattiert oder gegen Bargeld eingetauscht werden. Geschenkkarten können nicht verzinst werden.

4.2. Löschung des persönlichen Kontos / Kündigung und Unterbrechung des Abonnements

4.2.1. Löschung des persönlichen Kontos

(i) Löschung des persönlichen Kontos auf Veranlassung des Kunden

Der Kunde kann, falls er kein laufendes Abonnement hat, sein persönliches Konto jederzeit löschen, indem er sich an den Kundendienst unter hello@birchox.fr wendet.

Falls der Kunde sein persönliches Konto löschen möchte, während er ein laufendes Abonnement hat, muss er sich zunächst an das in Artikel 4.2.2. beschriebene Kündigungsverfahren halten.

(ii) Sperrung/Löschung des persönlichen Kontos auf Veranlassung von Birchbox

Missachtet der Kunde seine Verpflichtungen aus diesen AVB, kommt es zu Problemen bei der Bezahlung, macht er bei der Erstellung des Kontos falsche Angaben oder unternimmt er Handlungen, die den Interessen von Birchbox schaden könnten, so behält sich Birchbox das Recht vor, den Kunden per E-Mail um Stellungnahme zu bitten, das persönliche Konto des Kunden bis zur Stellungnahme des Kunden zu sperren und/oder das vom Kunden abgeschlossene Abonnement innerhalb von 15 Tagen nach Versendung einer förmlichen Mitteilung per E-Mail an den Kunden zu beenden, ohne dass dies ein Recht auf Entschädigung oder Erstattung auslösen würde. Das Recht von Birchbox, vor einem Gericht Schadenersatz vom Kunden zu fordern, bleibt unberührt.

Birchbox behält sich auch das Recht vor, den Abschluss eines Vertrages mit einem Kunden abzulehnen, der wegen eines derartigen Verhaltens ausgeschlossen oder mit Sanktionen belegt wurde.

4.2.2. Kündigung/Abonnementlaufzeit

(i) Bezüglich eines befristeten Abonnements

Während des Verpflichtungszeitraums des befristeten Abonnements kann der Kunde sein Abonnement nicht vorzeitig kündigen, es sei denn aus legitimen Gründen; die gesetzlichen Bestimmungen über das Widerrufsrecht bleiben hiervon unberührt. 

Lehnt der Kunde die stillschweigende Verlängerung des Abonnements auf unbestimmte Zeit gemäß den in Artikel 4.1.4. genannten Bedingungen ab, so läuft das Abonnement zum Ende des vom Kunden abonnierten Verpflichtungszeitraums ab. Wird das Abonnement unter den in Artikel 4.1.4. festgelegten Bedingungen stillschweigend auf unbestimmte Zeit verlängert, so kann der Kunde das unbefristete Monatsabonnement jederzeit unter den in Artikel 4.2.2 (ii) festgelegten Bedingungen kündigen. 

 (ii) Bezüglich des unbefristeten Monatsabonnements

Der Kunde kann das unbefristete Monatsabonnement jederzeit kündigen, indem er eine E-Mail an Birchbox unter hello@birchbox.fr sendet, da diese Art von Abonnement ohne jegliche Verpflichtung hinsichtlich der Laufzeit ist.

Das Kündigungsverlangen muss spätestens am 12. (zwölften) des laufenden Monats an Birchbox geschickt werden, um ab der Box des Folgemonats wirksam zu werden. Wenn der Kunde beispielsweise am 10. September sein Abonnement kündigt, endet das Abonnement mit der Oktober-Box. Kündigt der Kunde sein Abonnement hingegen am 17. September kündigt, so endet sein Abonnement ab der November-Box.

Bei Kündigung des Abonnements verliert ein Kunde, der aufgrund seiner langjährigen Zugehörigkeit von einem günstigeren Preis profitiert, dieses Privileg, und muss bei Abschluss eines neuen Abonnements den dann geltenden Tarif bezahlen.

4.2.3. Unterbrechung des Abonnements

Was ist eine Unterbrechung?

Birchbox kann dem Kunden die Möglichkeit bieten, das monatliche Abonnement kostenlos zu unterbrechen, indem er im Abschnitt „Abonnement“ auf das Tab „Abonnement-Unterbrechung“ klickt.

Eine Unterbrechung ist möglich, sofern der Kunde eines der folgenden Abonnements abgeschlossen hat:

Ein unbefristetes Monatsabonnement,

Ein befristetes Abonnement im Rahmen einer Werbeaktion, das am Ende der ursprünglich vereinbarten Laufzeit stillschweigend für eine unbestimmte Dauer verlängert wird. In diesem Fall wird die Unterbrechung erst am Ende der ursprünglich vereinbarten Laufzeit wirksam. Hat der Kunde beispielsweise im Rahmen eines Werbeangebots ein Abonnement für eine Laufzeit von drei (3) Monaten abgeschlossen, so kann er sein Abonnement innerhalb dieses Zeitraums nicht unterbrechen. Wird das Abonnement des Kunden im Rahmen des Werbeangebots jedoch am Ende dieser ursprünglich vereinbarten Laufzeit stillschweigend auf unbestimmte Zeit verlängert, so kann der Kunde das Abonnement unter den in diesem Artikel festgelegten Bedingungen unterbrechen.

Unterbricht der Kunde sein Abonnement, so werden die Abbuchungen auf sein Bankkonto und die Lieferung der Boxen für die Dauer der Aussetzung ebenfalls unterbrochen.

Welche Arten der Unterbrechung gibt es?

Der Kunde kann zwei Arten von Unterbrechung veranlassen: (i) eine unbefristete Unterbrechung oder (ii) eine befristete Unterbrechung, die als „Pause“ bezeichnet wird.

(i) Unbefristete Unterbrechung

Der Kunde kann sein Abonnement auf unbestimmte Zeit unterbrechen, indem er in der Rubrik „Mein Abonnement“ seines persönlichen Kontos auf „Unterbrechen“ klickt, sofern ihm diese Option zur Verfügung steht.

Der Kunde kann sein Abonnement jederzeit reaktivieren, indem er im gleichen Abschnitt auf „Mein Abonnement reaktivieren“ klickt.

(ii) Unterbrechung für einen bestimmten Zeitraum, genannt „Pause“

Der Kunde kann sein Monatsabonnement für einen Zeitraum von einem (1), zwei (2) oder drei (3) Monaten von seinem persönlichen Konto aus unterbrechen, indem er in der Rubrik „Mein Abonnement“ seines persönlichen Kontos auf „Unterbrechen“ klickt, sofern ihm diese Option zur Verfügung steht.

Der Kunde muss die Dauer der Aussetzung wählen, maximal allerdings drei (3) Monate. Er darf also keine aufeinanderfolgenden Unterbrechungen anhäufen.

Die Unterbrechung endet am Ende der gewählten Dauer, sofern der Kunde sein Abonnement nicht schon vor dem Ende der betreffenden Periode reaktiviert, indem er in der Rubrik „Mein Abonnement“ seines persönlichen Kontos auf „Reaktivieren“ klickt.

Am Ende der Unterbrechung wird die Lieferung der Boxen und die Abbuchung vom Bankkonto des Kunden gemäß dem Abonnement automatisch wiederaufgenommen. Der Kunde wird innerhalb von zwanzig (20) Tagen vor dem Ende der gewählten Unterbrechungsperiode per E-Mail über die Wiederaufnahme des Abonnements informiert.

Wann sollte das Abonnement unterbrochen werden?

Die Unterbrechung muss spätestens am 12. (zwölften) des laufenden Monats an Birchbox gesendet werden, um ab der Box des Folgemonats wirksam zu werden. Anderenfalls wird die Unterbrechung erst ab der Box des Folgemonats wirksam. Wenn der Kunde beispielsweise sein Abonnement am 10. September unterbricht, werden Lieferung und Abbuchungen ab der Oktober-Box unterbrochen. Die letzte Box, die er erhält, ist daher die September-Box.

Unterbricht der Kunde hingegen sein Abonnement am 17. September, so werden Lieferung und Abbuchungen ab der November-Box unterbrochen. Die letzte Box, die er erhält, ist daher die November-Box.

Wie kann ich das unterbrochene Abonnement wiederaufnehmen?

Der Kunde kann sein Abonnement jederzeit wiederaufnehmen, um die Boxen wieder zu erhalten, indem er in der Rubrik „Abonnement“ seines persönlichen Kontos auf „Abonnement reaktivieren“ klickt.

Die Reaktivierung muss spätestens am 12. (zwölften) des laufenden Monats an Birchbox gesendet werden, um ab der Box des Folgemonats wirksam zu werden. Andernfalls wird die Reaktivierung erst ab der Box des darauffolgenden Monats wirksam. Wenn der Kunde beispielsweise sein Abonnement am 10. September reaktiviert, werden Lieferung und Abbuchung ab der Oktober-Box wieder aufgenommen. Reaktiviert der Kunde dagegen sein Abo am 17. September, so werden Lieferung und Abbuchung mit der November-Box wieder aufgenommen.

4.3. Kauf von Produkten und Boxen (ohne Abonnement)

Der Kunde kann Produkte oder Boxen auch einmalig direkt auf der Website kaufen.

Gegebenenfalls können zusätzlich zu diesen Bedingungen Besondere Bedingungen gelten.

Artikel 5 – Preis von Diensten und Bezahlung

5.1. Der Preis der auf der Website aufgeführten Dienste ist in Euro angegeben, und zwar mit und ohne Steuer.

Anzuwenden ist der Preis, der zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden gilt. Der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass Preis und Zahlungsbedingungen jederzeit von Birchbox geändert werden können.

5.2. Die Standardversandkosten sind im Preis des Abonnements, das der Kunde bestellt (auch per Geschenkkarte), bereits enthalten. Sofern der Kunde einen sogenannten „Expressversand“ (z.B. über Colissimo) nutzen möchte, werden ihm zusätzliche Gebühren in Rechnung gestellt. In Bezug auf den Kauf von Produkten und Boxen auf der Website (außerhalb eines Abonnements) erkennt der Kunde jedoch an und akzeptiert, dass der auf der Website angegebene Preis nicht die Versandkosten für die Produkte und Boxen enthält. Diese Kosten werden zusätzlich zum Verkaufspreis entsprechend der Bestellsumme in Rechnung gestellt.

Die Versandkosten werden einschließlich aller Steuern angegeben und müssen vom Kunden bei Bestellung akzeptiert werden.

5.3. Der Kunde anerkennt und akzeptiert ausdrücklich, dass die Bezahlung der Dienste durch den Kunden per Bank-/Kreditkarte über die gesicherte Plattform des Zahlungsdienstleisters ADYEN erfolgt. Der Kunde garantiert Birchbox, dass er vollumfänglich berechtigt ist, die Bank-/Kreditkarte zur Bezahlung seiner Bestellung zu benutzen. Birchbox haftet nicht für eine betrügerische Verwendung der Bank-/Kreditkarte, die der Kunde für die Bezahlung der Dienste verwendet. Im Rahmen des Monatsabonnements akzeptiert und anerkennt der Kunde, dass jeden Monat der Preis der Box für den kommenden Monat von seinem Konto abgebucht wird, es sei denn, die Vereinbarung wird unter den oben in Artikel 4.1.6. genannten Bedingungen gekündigt.

Die Zahlungsmodalitäten gelten für die Plattform des Zahlungsdienstleisters ADYEN und sind unabhängig von Birchbox, das in keiner Weise in die Nutzung des genannten Dienstes eingebunden ist. Alle Bedingungen und Modalitäten im Zusammenhang mit der Zahlung über die ADYEN-Zahlungslösung unterliegen den Allgemeinen Nutzungsbedingungen dieses Dienstes, die unter https://docs.adyen.com/legal/terms-conditions zugänglich sind und parallel zu diesen AVB gelten. Birchbox speichert keine Bankdaten des Kunden, vorbehaltlich der folgenden Bestimmungen. Birchbox kann für Fehlfunktionen auf der ADYEN-Zahlungsplattform nicht haftbar gemacht werden.

Hinsichtlich der von ADYEN angebotenen Dienstleistungen gilt Birchbox als Verantwortlicher für die Verarbeitung der im Rahmen dieser Bedingungen erfassten personenbezogenen Daten. ADYEN handelt als Unterauftragnehmer gemäß den geltenden gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen.

Durch Annahme der vorliegenden Bedingungen erklärt sich der Kunde auch mit den Allgemeinen Nutzungsbedingungen von ADYEN einverstanden. Diese können ausschließlich von ADYEN geändert werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Birchbox die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von ADYEN auf keinen Fall ändern kann, da dieses Unternehmen ein Dienstleister ist, auf den Birchbox keinen Einfluss hat.

5.4. Hinsichtlich Abonnements wird der Kunde darauf hingewiesen, dass um den 20. (zwanzigsten) jedes Vormonats für die Lieferung der Boxen für den Folgemonat eine Abbuchung von seinem Konto erfolgt, damit die Boxen zu Monatsbeginn geliefert werden können.

5.5. Der Kunde akzeptiert, dass Birchbox sich das Recht vorbehält, die Leistung der vom Kunden bestellten Dienste auszusetzen oder zu stornieren, falls eine Zahlung ausbleibt oder Birchbox von einem Zahlungsproblem erfährt.

Außerdem kann die Lieferung einer neuen Bestellung im Falle einer Verzögerung oder eines Zahlungsproblems für eine frühere Bestellung ausgesetzt werden.

Artikel 6 – Lieferung der bestellten Boxen und/oder Produkte

6.1. Die auf der Website bestellten Dienste werden ausschließlich in Frankreich (ohne Übersee) einschließlich Korsika, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Monaco, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Schweden, der Tschechischen Republik und Ungarn erbracht und geliefert, sofern nichts anderes angegeben ist.

6.2. Die bestellten Produkte und Boxen werden mit der vom Kunden bei der Bestellung gewählten Lieferart an die bei der Erstellung seines persönlichen Kontos auf der Website angegebene Adresse geliefert.

Wer Boxen abonniert hat, verpflichtet sich, Birchbox unverzüglich, spätestens jedoch vor dem 15. des laufenden Monats zu informieren, falls seine Adresse sich ändert und dadurch nicht mehr mit der bei der Bestellung ursprünglich angegebenen übereinstimmt. Die Mitteilung kann per E-Mail an hello@birchbox.fr gesendet werden.

Der Kunde anerkennt und akzeptiert, dass die Box für den betreffenden Monat anderenfalls an die letzte Kundenadresse geschickt wird, die Birchbox zum Zeitpunkt der Versendung der Box zur Verfügung stand. Birchbox kann nicht haftbar gemacht werden, falls Lieferung der Box an den Kunden nicht oder nur unter Schwierigkeiten erfolgt.

6.3. Die Lieferzeiten sind auf der Website angegeben und hängen von der vom Kunden gewählten Lieferart ab (Standardversand über La Poste, Colissimo, Mondial- oder Chrono-Paketstelle …).

In jedem Fall verpflichtet sich Birchbox, die Boxen und Produkte innerhalb einer Frist von maximal 30 (dreißig) Tagen nach der Bestellbestätigungs-E-Mail zu liefern, die Birchbox dem Kunden übermittelt hat. Ausgenommen sind Boxen, die im Rahmen eines Abonnements geliefert werden. In diesem Fall werden die Boxen über die Laufzeit des vom Kunden abgeschlossenen Abonnements zu den bei der Bestellung angegebenen Fälligkeitsdaten geliefert.

Sonn- und Feiertage zählen bei den Lieferzeiten nicht mit.

6.4. Der Kunde nimmt jedoch zustimmend zur Kenntnis, dass Birchbox externe Dienstleister (Transportunternehmen, Post usw.) mit der Zustellung der Pakete, die die Produkte und Boxen enthalten, beauftragt.

Daher können die auf der Website angegebenen Lieferzeiten von diesen Dienstleistern beeinflusst werden, ohne dass Birchbox für diese Lieferverzögerungen und die daraus resultierenden Folgen verantwortlich ist.

6.5. Bei Nichtlieferung zum vorgesehenen Termin oder innerhalb der vorgesehenen Frist, spätestens jedoch 30 (dreißig) Tage nach der Bestellbestätigungs-E-Mail, kann der Kunde, vorbehaltlich der Bestimmungen von Artikel 6.3. oben, Birchbox schriftlich unter hello@birchbox.fr auffordern, innerhalb einer angemessenen zusätzlichen Frist zu liefern. Falls Birchbox diese neue Frist nicht einhält, kann der Kunde schriftlich die Stornierung der Bestellung beantragen, die nach Eingang des schriftlichen Antrags wirksam wird. In diesem Fall wird der zu Unrecht erhaltene Betrag dem Kunden vom Zahlungsdienstleister ADYEN auf das bei der Bestellung verwendete Bankkonto überwiesen.

6.6. Ferner wird ausdrücklich vereinbart, dass Birchbox den Kunden so schnell wie möglich und auf jedem geeigneten Wege informiert, falls Birchbox eine Box oder ein Produkt aufgrund eines Fehlverhaltens eines seiner Lieferanten (insbesondere verspätete Lieferung, Nichterfüllung der Bestellung) nicht zu den hier vereinbarten Bedingungen liefern kann. In diesem Fall wird der Kunde nicht mit dem Preis der Box oder des betreffenden Produkts belastet oder erhält innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen eine Erstattung. Die Haftung von Birchbox beschränkt sich daher auf den Preis der Box oder des vom Kunden bestellten Produkts.

Artikel 7 – Persönliche Daten

Birchbox ist die Privatsphäre jedes einzelnen Kunden und Benutzers wichtig. Alle über die Website übermittelten Daten werden im Einklang mit der Verordnung Nr. 2016-679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr verarbeitet.

Gemäß dieser Verordnung hat jeder Benutzer bezüglich der ihn betreffenden Daten das Recht auf Vergessenwerden, Zugriff, Änderung, Berichtigung, Entfernung, Mitnehmbarkeit, Widerspruch, Beschwerde und Löschung.

Um diese Rechte auszuüben, muss der Benutzer eine Anfrage an folgende Adresse richten: 10, rue du Faubourg Montmartre 75009 PARIS oder per E-Mail an vieprivee@birchbox.fr. Ein Identitätsnachweis ist beizufügen. Im Streitfall hat der Benutzer das Recht, eine Aufsichtsbehörde einzuschalten.

Alle Informationen über die durchgeführte Verarbeitung, die gesammelten Daten, die Empfänger der Daten und die Rechte, die Sie bezüglich Ihrer Daten haben, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Artikel 8 – Rechtliche Garantien

Gemäß den Bestimmungen des französischen Verbraucherschutzgesetzes Code de la Consommation unterliegen die auf der Website vermarkteten und in den Boxen enthaltenen Produkte gesetzlichen Garantien, das heißt der Konformitätsgarantie (Artikel L.217-4 ff. Code de la Consommation) und der Garantie gegen versteckte Mängel (Artikel 1641 ff. des französischen bürgerlichen Gesetzbuches Code Civil), die es dem Kunden erlauben, fehlerhafte und nicht bestellungskonforme Produkte kostenlos zurückzusenden.

8.1. Garantie gegen versteckte Mängel

Das französische bürgerliche Gesetzbuch Code Civil bestimmt:

Artikel 1641 Code Civil: Der Verkäufer ist zur Gewährleistung verpflichtet, sofern ein versteckter Mangel der verkauften Sache vorliegt, der sie für den vorgesehenen Verwendungszweck ungeeignet macht oder ihre Eignung in einer Weise verringert, dass der Käufer sie nicht oder zu einem geringeren Preis erworben haben würde, wenn ihm der Mangel bekannt gewesen wäre.

Artikel 1644 Code Civil: Im Falle der Artikel 1641 und 1643 hat der Käufer die Wahl, die Sache zurückzugeben und sich den Preis erstatten zu lassen oder die Sache zu behalten und sich einen Teil des Preises erstatten zu lassen.

Artikel 1645 Code Civil: Wusste der Verkäufer von den Mängeln der Sache, so haftet er dem Käufer zusätzlich zur Erstattung des dafür erhaltenen Preises für alle Schäden.

Artikel 1646 Code Civil: Waren die Mängel der Sache dem Verkäufer unbekannt, so ist er lediglich verpflichtet, den Preis zu erstatten und dem Käufer die durch den Verkauf entstandenen Kosten zu erstatten.

Artikel 1648 Code Civil: Eine Klage auf Grund von Sachmängeln muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels angestrengt werden. In dem in Artikel 1642-1 genannten Fall muss die Klage innerhalb eines Jahres nach dem Datum angestrengt werden, zu dem der Verkäufer von Mängeln oder offensichtlicher Nichtübereinstimmung entlastet werden kann.

Im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung gegen versteckte Mängel verpflichtet sich Birchbox, nach Prüfung des Mangels und je nach Wahl des Kunden entweder

ihm den vollen Preis des betreffenden Produkts zu erstatten;

ihm einen Teil des Preises für das Produkt zu erstatten, sofern der Kunde beschließt, es zu behalten.

8.2. Gesetzliche Konformitätsgarantie

Das französische Verbraucherschutzgesetz Code de la Consommation bestimmt:

Artikel L. 217-4: Der Verkäufer ist verpflichtet, ein vertragskonformes Gut zu liefern und haftet für alle zum Zeitpunkt der Lieferung bestehenden Abweichungen. Er haftet auch für Abweichungen, die sich aus der Verpackung, der Montage- oder Installationsanleitung ergeben, sofern diese ihm durch den Vertrag auferlegt oder unter seiner Verantwortung hergestellt wurden.

Artikel L. 211-5: Um vertragskonform zu sein, muss das Gut:

1) Für die üblicherweise von einem ähnlichen Gut erwartete Verwendung geeignet sein und gegebenenfalls:

der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entsprechen und die Eigenschaften besitzen, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;

über die Eigenschaften verfügen, die ein Käufer angesichts öffentlicher Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder Etikettierung, legitimerweise erwarten kann;

2) oder die Eigenschaften aufweisen, die im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Parteien festgelegt wurden, oder für eine vom Käufer gewünschte besondere Verwendung geeignet sein, die dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von ihm akzeptiert wurde.

Artikel L. 211-12: Die Klagemöglichkeit wegen Nichtübereinstimmung verjährt nach zwei Jahren ab Auslieferung der Ware.

Artikel L. 217-7 Code de la Consommation: Hinsichtlich jeder Nichtübereinstimmung, die sich innerhalb von vierundzwanzig Monaten nach der Lieferung des Gutes herausstellt, gilt bis zum Beweis des Gegenteils die Vermutung, dass sie bereits zum Zeitpunkt der Lieferung bestand. Für verkaufte Gebrauchtwaren wird diese Frist auf sechs Monate festgelegt.

Der Verkäufer kann diese Vermutung anfechten, falls sie mit der Art der Ware oder der behaupteten Vertragswidrigkeit nicht vereinbar ist.

Artikel L. 217-8 Code de la Consommation: Der Käufer hat das Recht, die Übereinstimmung der Ware mit dem Vertrag zu verlangen. Er kann diese Übereinstimmung jedoch nicht unter Berufung auf einen Mangel anfechten, den er zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses kannte oder hätte kennen müssen. Das gleiche gilt, wenn der Mangel aus von ihm selbst gelieferten Materialien resultiert.

Artikel L. 217-9 Code de la Consommation: Im Falle einer Nichtübereinstimmung wählt der Käufer zwischen Reparatur oder Umtausch der Ware.

Der Verkäufer braucht jedoch der Entscheidung des Käufers nicht zu folgen, sofern diese unter Berücksichtigung des Warenwertes oder der Bedeutung des Mangels offensichtlich unverhältnismäßig hohe Kosten im Vergleich zur anderen Option nach sich zöge. Er ist dann verpflichtet, der vom Käufer nicht gewählten Methode zu folgen, sofern dies nicht unmöglich ist.

Artikel L. 217-10 Code de la Consommation: Wenn die Reparatur und der Umtausch der Ware unmöglich sind, kann der Käufer die Ware zurückgeben und sich den Preis erstatten lassen oder die Ware behalten und sich einen Teil des Preises erstatten lassen.

Die gleiche Möglichkeit steht ihm offen:

1° Falls die in Anwendung von Artikel L.217-9 verlangte, angebotene oder vereinbarte Lösung nicht innerhalb eines Monats nach der Reklamation des Käufers verwirklicht werden kann; 

2° Oder falls diese Lösung unter Berücksichtigung der Art des Gutes und des vom Käufer angestrebten Gebrauchs nicht ohne größere Unannehmlichkeiten für diesen verwirklicht werden kann.

Der Verkauf kann jedoch nicht rückgängig gemacht werden, wenn die Nichtübereinstimmung geringfügig ist.

Artikel L. 217-11 Code de la Consommation: Die Anwendung der Bestimmungen der Artikel L.217-9 und L.217-10 erfolgt für den Käufer kostenfrei. 

Dieselben Bestimmungen schließen die Zuerkennung von Schadensersatz nicht aus.

Artikel L. 217-12 Code de la Consommation: Die Klagemöglichkeit wegen Nichtübereinstimmung verjährt nach zwei Jahren ab Auslieferung der Ware.

1/ Sofern es um die gesetzliche Konformitätsgarantie geht, ist der Kunde:

– innerhalb einer Frist von zwei Jahren ab dem Datum der Übergabe des Gutes berechtigt zu handeln;

– berechtigt, zwischen Reparatur oder Umtausch der Ware wählen, wobei die Bestimmungen hinsichtlich der Kosten gemäß Artikel L.217-9 Code de la Consommation unberührt bleiben;

– von der Pflicht befreit, die Nichtübereinstimmung des Gutes innerhalb von vierundzwanzig Monaten nach dessen Lieferung zu melden, außer im Falle von Gebrauchtgütern.

2/ Der Kunde kann beschließen, die Garantie gegen versteckte Mängel der verkauften Sache im Sinne von Artikel 1641 Code Civil in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall hat er gemäß Artikel 1644 Code Civil die Wahl zwischen Auflösung des Kaufvertrags und der Minderung des Kaufpreises und muss innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels handeln.

Vom Kunden modifizierte, reparierte, eingebaute oder mit Zusätzen versehene Produkte sind von der Garantie ausgeschlossen. Die Garantie gilt nicht für offensichtliche Mängel. Die Garantie erstreckt sich nicht auf Produkte, die während des Transports oder aufgrund unsachgemäßen Gebrauchs durch den Kunden beschädigt wurden.

Artikel 9 – Widerrufsrecht

9.1 Gemäß Artikel L.221-5 und Artikel L.221-18 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes Code de la Consommation wird der Kunde darauf hingewiesen, dass er über eine Frist von 14 (vierzehn) Tagen verfügt, um seine Entscheidung zu widerrufen, ohne dies begründen zu müssen. Die Frist beginnt:

bei Bestellungen außerhalb eines Abonnements mit Empfang des Produkts oder der Box, die auf der Website bestellt wurden;

im Rahmen eines Abonnements mit dem Empfang der ersten Box.

Gemäß Artikel L.221-19 Code de la Consommation:

wird der Tag des Eingangs des Produkts bei der Berechnung der Frist von 14 (vierzehn) Tagen nicht mitgezählt;

beginnt die Frist mit dem Beginn der ersten Stunde des ersten Tages und endet mit dem Ende der letzten Stunde des letzten Tages der Frist;

wird die Frist, sofern ihr Ablauf auf einen Samstag, Sonntag, Feiertag oder arbeitsfreien Tag fällt, bis zum ersten darauf folgenden Arbeitstag verlängert.

Nach diesem Zeitraum wird ein Widerrufsantrag von Birchbox nicht mehr bearbeitet.

9.2. Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so muss er das Widerrufsformular ausfüllen, das unter folgender Adresse verfügbar ist: Klicken Sie hier.

Der Kunde kann Birchbox über seine Widerrufsentscheidung auch dadurch informieren, dass er eine Erklärung, in der er seinen Widerrufswillen unzweideutig zum Ausdruck bringt, per Post an folgende Adresse sendet: Birchbox – BEAUTYCOM SAS – 10, rue du Faubourg Montmartre 75009 PARIS oder per E-Mail an hello@birchbox.fr.

Die Widerrufserklärung könnte wie folgt lauten: „An Birchbox – BEAUTYCOM SAS – 10 rue du Faubourg Montmartre – 75009 Paris, hello@birchbox.fr: Hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich den Vertrag über den Kauf des Produkts/Angebots [ausfüllen], das ich auf der Website https://birchbox.fr/ bestellt habe, und das am [ausfüllen] im Namen von [ausfüllen] unter der Adresse [ausfüllen] entgegengenommen wurde, widerrufe. Unterschrift und Datum“.

9.3. Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so müssen die Produkte in ihrer Originalverpackung und -umhüllung, gegebenenfalls einschließlich der Kartons, zurückgeschickt werden. Unvollständige oder beschädigte Produkte und/oder beschädigte Verpackungen werden nicht zurückgenommen, umgetauscht oder erstattet. Bei Bestellungen von Boxen oder Abonnements von Boxen muss der Kunde im Falle der Ausübung seines Widerrufsrechts die gesamte betreffende Box zurücksenden.

Die Produkte müssen an Birchbox unter folgender Adresse zurückgeschickt werden:

ADS Normandie

ZAC Multisite Long Buisson 2

Rue Roland Garros

27930 GUICHAINVILLE

Gemäß Artikel L. 221-23 des französischen Verbraucherschutzgesetzes Code de la Consommation gehen die Rücksendekosten im Falle eines Widerrufs zu Lasten des Kunden oder des Empfängers der Bestellung.

9.4. Gemäß Artikel L. 221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes wird der Kunde darauf hingewiesen, dass das Widerrufsrecht für folgende Bestellungen nicht ausgeübt werden kann:

Lieferung von Waren, die nach der Lieferung entsiegelt wurden und die aus Gründen der Hygiene oder des Gesundheitsschutzes nicht zurückgesendet werden können;

Lieferung von Waren, die nach Vorgaben des Verbrauchers hergestellt oder personalisiert wurden.

9.5. Gilt für die Produkte ein Widerrufsrecht, so erstattet Birchbox dem Kunden den gesamten gezahlten Betrag, gegebenenfalls einschließlich der Versandkosten, unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Datum, an dem das Unternehmen über die Widerrufsentscheidung des Kunden informiert wurde.

Ungeachtet des Vorstehenden und gemäß den Bestimmungen von Artikels L.221-24 Code de la Consommation kann Birchbox die Rückerstattung bis zur Entgegennahme der betreffenden Ware/Box oder bis zur Übersendung des Versandnachweises durch den Kunden aufschieben, wobei das Datum des ersten dieser beiden Ereignisse maßgeblich ist.

Die Erstattung erfolgt durch Gutschrift des belasteten Betrags auf das Konto, das der Bank-/Kreditkarte des Kunden entspricht.

Im Falle einer verspäteten Erstattung erhöhen sich die fälligen Beträge automatisch gemäß den Bestimmungen der Artikel L.242-1 ff. Code de la Consommation.

Artikel 10 – Haftungsbeschränkung

10.1. Birchbox lehnt jede Verantwortung für Schäden jeglicher Art ab, die insbesondere aus der Nutzung der Dienste entstehen; dies umfasst auch Ruf- und Imageschäden und Datenverluste des Kunden, die aus der Nutzung der Website resultieren könnten.

Sollte eine ausschließliche Verantwortung von Birchbox für einen vom Kunden erlittenen Schaden festgestellt und geltend gemacht werden, so ist die Haftung auf den Betrag begrenzt, den der Kunde zur Bezahlung seiner Bestellung an Birchbox entrichtet hat.

10.2. Der Benutzer erkennt an, dass die Nutzung der Website auf seine eigene Gefahr erfolgt. Die Website wird ihm „so, wie sie ist“, zur Verfügung gestellt und ist ohne jegliche Gewähr für Verfügbarkeit und Funktionstüchtigkeit erreichbar.

 

Birchbox bemüht sich nach besten Kräften darum, die Website täglich rund um die Uhr zugänglich zu halten, außer im Falle höherer Gewalt oder eines Ereignisses, das sich der Kontrolle von Birchbox entzieht, und vorbehaltlich Wartungszeiten, möglicher Ausfälle, technischer Unwägbarkeiten aufgrund der Natur des Netzes, böswilliger Handlungen oder Schäden an der Hard- oder Software von Birchbox.

10.3. Birchbox kann für eine Unterbrechung der gesamten oder eines Teils der Website nicht haftbar gemacht werden, und dies unabhängig von der Ursache, Dauer oder Häufigkeit einer solchen Unterbrechung.

10.4. Die Website verfügt über die erforderliche Technologie, damit man auf sie zugreifen und sie nutzen kann. Das Vorhandensein eventueller Viren oder anderer Schadelemente, die auf irgendeine Weise oder durch Dritte eingebracht wurden und die Computersysteme des Benutzers beeinträchtigen können, kann jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Birchbox übernimmt weder ausdrücklich noch stillschweigend irgendeine Gewähr für die Funktionstüchtigkeit der Website, insbesondere nicht hinsichtlich eventuell auftretender technischer Probleme.

Birchbox behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen und einseitig jederzeit und ohne vorherige Ankündigung die Konfiguration der Website, die angebotenen Dienste oder Inhalte zu ändern, sowie das Recht, den Zugang vorübergehend oder dauerhaft zu unterbinden, einzuschränken, zu unterbrechen oder zu untersagen.

10.5. Da Birchbox nicht der Hersteller der Produkte ist, erkennen die Parteien an, dass Birchbox als Händler tätig wird. Birchbox kann daher über die Bestimmungen der geltenden Gesetze und Vorschriften hinaus nicht für die Konformität der Produkte haftbar gemacht werden. Daher sind nur die Lieferanten der Produkte an deren Konformität gebunden, vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Bestimmungen.

Ungeachtet des Vorstehenden verpflichtet sich Birchbox bei Eingang einer Kundenreklamation, alles zu tun, um die Informationen an den Lieferanten des strittigen Produkts weiterzuleiten und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen (Beendigung der Partnerschaft mit dem Lieferanten, Entschädigungsforderung usw.).

Daher haftet allein der Lieferant des strittigen Produkts für Schäden, die dem Kunden durch die Verwendung der Produkte entstehen.

Sofern Birchbox jedoch als Hersteller von Produkten tätig wird, verpflichtet es sich, alle bezüglich der Produkte geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten.

10.6. Die Haftung von Birchbox aufgrund der Verpflichtungen aus diesen AVB kann nicht in Anspruch genommen werden, sofern diese Nichterfüllung der Verpflichtungen auf das Verschulden eines Dritten, auch wenn es vorhersehbar ist, auf das Verschulden des Kunden, auf ein Ereignis höherer Gewalt im Sinne der Definition der französischen Rechtsprechung und des Artikels 1218 des französischen Code Civil oder auf ein anderes Ereignis zurückzuführen ist, das billigerweise nicht als unter der ausschließlichen Kontrolle von Birchbox stehend angesehen werden kann.

Es wird vereinbart, dass nur direkte Schäden zu einer Entschädigung führen können, wenn Birchbox auf Haftung in Anspruch genommen wird, und dies unabhängig von der Grundlage und/oder Art der Klage. Somit begründen indirekte, Folge- oder zufällige Schäden, wie etwa Geschäftsunterbrechung, Kundenverlust usw. keinen Anspruch auf Entschädigung zugunsten des Benutzers.

10.7. Der Kunde verpflichtet sich, die Produkte unter strikter Einhaltung der von den Lieferanten zur Verfügung gestellten Gebrauchsanweisungen zu benutzen. Daher kann Birchbox bei unsachgemäßer Verwendung der Produkte durch den Kunden oder einen Dritten nicht haftbar gemacht werden.

Artikel 11 – Nutzung der Website / Pflichten der Benutzer

11.1. Der Benutzer verpflichtet sich, sich im Zuge der Nutzung der Website an geltende Gesetze zu halten.

Der Benutzer verpflichtet sich insbesondere, keine diskriminierenden, rassistischen, fremdenfeindlichen, antisemitischen, beleidigenden, kränkenden oder in irgendeiner Weise gewalttätigen oder pornografischen Äußerungen zu machen oder Inhalte zu veröffentlichen, die gegen die öffentliche Ordnung oder die guten Sitten verstoßen, und dies insbesondere in seinem persönlichen Konto oder bei Online-Kundenbestellungen.

Der Benutzer verpflichtet sich des Weiteren, sich jeder Nutzung der Website für Werbezwecke zu enthalten.

11.2. Der Benutzer verpflichtet sich, keinen Versuch zu unternehmen, den Betrieb der Website oder von Birchbox zu stören.

Birchbox kann nicht für Inkompatibilität, Fehlfunktionen oder andere technische Probleme verantwortlich gemacht werden, die zwischen der Nutzung der Dienste der Website und der Computerausrüstung des Benutzers auftreten.

Der Benutzer ist ferner allein verantwortlich für den Schutz seiner Computerausrüstung gegen jede Gefahr einer Kontamination durch Viren, Eindringversuche usw.

11.3. Allgemein verpflichtet sich der Benutzer, Birchbox gegenüber die Grundsätze von Treu und Glauben einzuhalten.

11.4. Durch die Annahme dieser AVB garantiert der Benutzer, dass er über alle erforderlichen Berechtigungen verfügt, um auf der Website Bestellungen aufzugeben. Für Zuwiderhandlungen kann Birchbox in keiner Weise haftbar gemacht werden.

11.5. Bei der Erstellung seines persönlichen Online-Kontos auf der Website verpflichtet sich der Benutzer, zutreffende, genaue, aktuelle und vollständige Angaben über seine Identität zu machen. Der Benutzer verpflichtet sich, im Falle einer Änderung der Daten, die er bei der Erstellung seines persönlichen Kontos angegeben hat, zu deren sofortiger Aktualisierung. Die Benutzer werden daran erinnert, dass gemäß Artikel 226-4-1 des französischen Strafgesetzbuches Code Pénal mit einem Jahr Gefängnis und einer Geldstrafe von 15.000 Euro bestraft wird, wer die Identität eines Dritten missbraucht oder eine oder mehrere Daten jeglicher Art, die diesen zu identifizieren geeignet sind, verwendet, um störend in sein Leben oder das eines Anderen einzugreifen oder seine Ehre oder seinen Ruf zu schädigen. Der Benutzer, der auf der Website eine oder mehrere Handlungen bemerkt, die den Tatbestand des Identitätsdiebstahls erfüllen, muss Birchbox unverzüglich unter folgender Adresse benachrichtigen: hello@birchbox.fr.

Der Benutzer ist allein verantwortlich für die Nutzung seines persönlichen Kontos und den Schutz seiner Benutzernamen und Passwörter. Der Benutzer ist allein verantwortlich für jegliche Identitätsanmaßung sowie Verlust, Veruntreuung oder unbefugte Nutzung seiner persönlichen Zugangsdaten und/oder seines Kontos sowie für die daraus resultierenden Konsequenzen. In allen oben genannten Fällen ist der Benutzer verpflichtet, Birchbox unverzüglich per E-Mail unter Angabe von Name, Vorname, Postleitzahl, Ort, Geburtsdatum, Telefonnummer, der für sein persönliches Konto verwendeten E-Mail-Adresse und möglichst seines früheren Passworts an folgende Adresse zu benachrichtigen: hello@birchbox.fr, damit Birchbox Maßnahmen zur Behebung der Probleme ergreifen kann, insbesondere, um den betreffenden Benutzernamen und/oder das betreffende Passwort sofort zu löschen. Eine missbräuchliche Nutzung dieser Meldemöglichkeit kann eine Haftung der missbrauchenden Person auslösen.

11.6. Die Inanspruchnahme der von Birchbox angebotenen Dienste ist Minderjährigen und Personen, die nicht geschäftsfähig sind oder nicht über die Genehmigung eines Vormunds oder Betreuers verfügen, untersagt.

11.7. Bei Kenntnis einer offensichtlich rechtswidrigen Handlung eines Benutzers und/oder der Verletzung der Bestimmungen dieser AVB und/oder Verpflichtungen aus Gesetzen und anderen Vorschriften kann Birchbox sofort und ohne Vorankündigung oder Entschädigung jede betroffene Bestellung löschen, aussetzen oder verschieben und/oder das persönliche Konto des Benutzers sperren oder kündigen und ihm den Zugang zur gesamten Website oder zu Teilen davon vorübergehend oder dauerhaft verweigern. Birchbox behält sich das Recht vor, zur Ahndung jeglicher bedingungswidriger Nutzung der Website rechtliche Schritte bei den zuständigen Behörden einzuleiten.

Artikel 12 – Geistiges Eigentum

Die Marke „BIRCHBOX“ sowie – in nicht abschließender exemplarischer Aufzählung – ihre Ableitungen, Logos, grafische Darstellungen, das Layout, die Informationen, die Präsentation und der Inhalt der Website sind ausschließliches Eigentum von Birchbox.

Die Systeme, Software, Strukturen, Infrastrukturen, Datenbanken und Inhalte jeglicher Art (Texte, Bilder, Grafiken, Musik, Logos, Marken, Datenbanken usw.) mit Bezug zu dieser Website sind ebenfalls durch alle geltenden Rechte an geistigem Eigentum oder Rechte der Hersteller von Datenbanken geschützt, deren alleiniger Eigentümer oder Inhaber Birchbox ist. Jede Zerlegung, Dekompilierung, Entschlüsselung, Extraktion, Wiederverwendung, Kopie und ganz allgemein jede Handlung der Reproduktion, Darstellung, Verbreitung und Nutzung eines dieser Elemente, ob ganz oder teilweise, ist ohne die Genehmigung von Birchbox streng verboten und kann strafrechtlich verfolgt werden.

Jede vollständige oder teilweise Reproduktion oder Darstellung der Website oder der Elemente, aus denen sie sich zusammensetzt, wie etwa – in nicht abschließender exemplarischer Aufzählung – Marken, Logos, graphische Darstellungen, Layout, Informationen, Präsentation und Inhalt der Website, ist verboten.

Die Registrierung auf der Website bewirkt keine Übertragung von Rechten an geistigem Eigentum auf den Benutzer. Birchbox gewährt dem Benutzer nur unter den in diesen AVB festgelegten Bedingungen das Recht, auf die Website zuzugreifen und sie abzurufen.

Artikel 13 – Verschiedene Bestimmungen

13.1. Teilweise Ungültigkeit

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AVB sich ungültig herausstellen oder durch Gesetz, Vorschrift oder rechtskräftige Entscheidung eines zuständigen Gerichts ungültig werden oder für ungültig erklärt werden, so bleiben die anderen Bestimmungen vollständig in Kraft.

13.2. Kein Verzicht

Unterlässt es eine der Parteien, sich der anderen gegenüber auf eine von dieser begangene Verletzung der in diesen AVB vereinbarten Pflichten zu berufen, so kann hieraus kein Verzicht auf die Erfüllung der jeweiligen Pflicht abgeleitet werden.

13.3. 

Bei Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Bestellung muss sich der Kunde zunächst per E-Mail an hello@birchbox.fr mit Birchbox in Verbindung setzen, um eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Falls keine einvernehmliche Lösung zustande kommt, kann der Kunde innerhalb eines Jahres nach der letzten Kontaktaufnahme mit Birchbox das Centre de Médiation et d’Arbitrage de Paris (CMAP) einschalten, dessen Mitglied Birchbox ist. Für weitere Informationen kann der Kunde die Website unter folgender Adresse besuchen: http://www.cmap.fr.

Der Mediator kann erst nach vorherigen schriftlichen Schritten des Kunden gegenüber an Birchbox angerufen werden.

Darüber hinaus hat die Europäische Kommission gemäß Artikel 14 der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 eine Online-Plattform zur Streitbeilegung eingerichtet, die die unabhängige außergerichtliche Beilegung von Online-Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen in der Europäischen Union erleichtert. Diese Plattform ist über folgenden Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr/.

 

13.4. Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit

13.4.1. Die vorliegenden AVB unterliegen dem französischen Recht, sofern nicht etwas anderes zwingend vorgeschrieben ist.

13.4.2. Kommt es zu keiner gütlichen Lösung, so sind Streitfälle bezüglich der Ausführung oder Auslegung dieser AVB unabhängig von ihrer Ursache den Gerichten zu unterbreiten, die gemäß geltenden Gesetzen und Vorschriften, insbesondere Artikel R.631-3 des französischen Verbraucherschutzgesetzes Code de la Consommation und Artikel 46 der französischen Zivilprozessordnung Code de procédure civile zuständig sind. Für alle Fälle wird festgelegt, dass die Fristen für gerichtliche Schritte in der Zeit, in der eine gütliche Lösung gesucht oder um eine Vermittlung ersucht wird, nicht unterbrochen werden.

Mein Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer !

Du hast keine Artikel in deinem Warenkorb

Du brauchst Inspiration ?